alle Lagerartikel – in 48 Std. versandbereit
powered by TIEMANN mit 45 Jahren Erfahrung
jede Lösung machbar
Persönliche Beratung | +49 (0)5223 791 995 24

Schutzzaun planen – so geht's

So planen Sie Schutzeinhausungen für Anlagen und Maschinen richtig

Die Produktion in Industrie- und Fertigungsbetrieben wird immer weiter automatisiert. Was früher noch manuell ausgeführt wurde, übernehmen heute also Maschinen. Damit auch dort die Sicherheit gewährleistet ist, ist ein Maschinenschutz zwingend notwendig. Dieser kann auf mehrere Arten erfolgen. Von einzelnen Abdeckungen bis hin zu kompletten Schutzeinhausungen bietet der Markt verschiedene Möglichkeiten. Besonders die Schutzeinhausungen bieten einen umfangreichen Schutz für Mensch und Maschine und werden deshalb häufig in der Produktion eingesetzt. Doch was müssen Sie beachten, wenn Sie diese planen?

Wozu braucht man Schutzeinhausungen für Maschinen?

Maschinen und Anlagen in Produktionsstätten müssen in erster Linie eins: möglichst problemfrei funktionieren. Dazu gehört auch, dass die Maschine vor versehentlichen Beschädigungen oder mutwilligen Eingriffen geschützt werden muss. Hierbei helfen spezielle Schutzeinhausungen für Anlagen und Maschinen. Diese grenzen die Anlage innerhalb der Produktionsstätte ab und halten Fahrzeuge oder Personal somit auf Abstand.
Die Schutzeinhausungen bieten aber nicht nur Sicherheit für die Maschine, sondern schützen auch Mitarbeiter. Maschinensicherheit mithilfe von Schutzeinhausungen bedeutet nämlich auch, Mitarbeiter vor möglichen Gefahren zu schützen. Durch die Gitterkonstruktion können Arbeiter beispielsweise nicht einfach an die Maschine greifen und sich verletzen. Neben dem Personen- und Maschinenschutz dienen die Einhausungen daneben auch als Schall- und Lärmschutz in der Produktionsstätte.

Universallösung oder Spezialanfertigung?

Das Spektrum der Schutzeinrichtungen für Industrieanlagen reicht von Schutzzäunen bis hin zu kompletten Maschineneinhausungen. Je nach Anwendungsfall stehen damit zahlreiche Flächenelemente und Schutzgitter zur Auswahl, die gemäß der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG als Schutzeinhausung geeignet sind.
Dabei kann zwischen universellen Schutzzaunlösungen für Maschinen und individuellen Spezialanfertigungen unterschieden werden. Vorteile gibt es auf beiden Seiten. Universallösungen sind in der Regel günstiger und eignen sich vor allem dann, wenn der Schutzzaun keine besonderen Anforderungen haben muss, sondern lediglich als Distanzschutzeinrichtung dient.
Sonderanfertigungen sind wiederum im Vorteil, wenn das Schutzsystem bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss oder soll, die standardmäßig nicht enthalten sind. Diese sind dann zwar teurer, sind aber dem eigenen Bedarf entsprechend angepasst.

Erstellen Sie einen Anforderungskatalog für Ihre Schutzeinhausung

Ob sich eine Universallösung oder eine Spezialanfertigung besser eignet, lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern hängt von den individuellen Gegebenheiten ab. Wird eine Schutzeinhausung für die Maschine benötigt, sollte deshalb eine überlegte
Planung vorausgehen. Schließlich ist nicht jedes System für jeden Anwendungsfall gleich gut geeignet.
Prinzipiell gibt es viele Fragen, die Sie sich vor dem Einbau einer Maschinen-Schutzeinhausung stellen sollten und die je nach Anlage unterschiedlich relevant sind. Ist zum Beispiel eine Tür wichtig, da die Maschine regelmäßig für Mitarbeiter zugänglich sein muss? Sollte der Zaun eine bestimmte Höhe haben, um Mensch und Maschine zuverlässig zu schützen? Oder sollen sich die Schutzelemente einfach montieren und erweitern lassen, damit sie bei Bedarf auch in Zukunft problemlos angepasst werden können? Wichtig ist daneben auch, die notwendige Größe des Schutzzauns zu berechnen und welcher Kraft er standhalten muss.
Nehmen Sie sich also Zeit, um die einzelnen Anforderungen an den Schutzzaun aufzulisten und daraus einen Fragenkatalog zu erstellen, mit dem Sie die Planungen konkret angehen können. Denn wenn ein Anbieter eine der zwingend notwendigen Anforderungen nicht erfüllen kann, fällt er als Option schon einmal weg.

Das richtige Timing für die Montage

Ist die Wahl auf eine Schutzeinhausung gefallen, geht es im nächsten Schritt an die Bestellung und Montage des Schutzzauns. Bedenken Sie dabei, dass Ihre Maschine dabei möglicherweise stillgelegt werden muss und sie in dieser Zeit nicht produzieren können. Es empfiehlt sich daher, die Montage während normaler Wartungsarbeiten oder in einer Zeit zu erledigen, in der die Maschinenauslastung geringer ist.
Da die Montage bei den meisten Schutzeinhausungen dank vormontierter Bauteile in der Regel recht unkompliziert ist, lassen sich Ausfallzeiten der Maschine so möglichst gering zu halten.

Maschinen-Schutzeinhausung richtig planen

Maschinen-Schutzeinhausungen dienen zur Sicherung von Gefahrenstellen an Produktionsanlagen. Sie sollen Mensch und Maschine gleichermaßen schützen, weshalb ihnen eine hohe Bedeutung zukommt. Die richtige Planung für den Einbau einer Schutzeinhausung ist deshalb essenziell, damit diese ihren Zweck auch optimal erfüllen kann. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit für die Planung eines Maschinenschutzes. Denn nur so können Sie eine fundierte Entscheidung treffen, die sich am Ende auch lohnt.

 

Passende Artikel
Maschinenschutz - Schwarz - Gelb
Topseller
Schwarz - Gelb
Höhe: 2000mm
Lebensmittelindustrie
Topseller
Edelstahl
Höhe: 2000mm